Thu03232017

Last updateFri, 16 May 2014 2pm

Wertvolle Tipps und Ratschläge beim Texten II

Für den Fall, dass Ihr Kunde offensichtlich versteht, was er von Ihrem Produkt oder Ihrer Service hat, wird er gerne ankaufen.

Tradieren Sie Gefühle? Empfindung kommt von „bewegen".

Wir halten uns für rationale Lebewesen. Doch man muss auf  keinen Fall Freud gelesen haben, um zu wissen, dass unser Unbewusstes großen Anteilnahme an unseren Ratschlüssen hat. Fernerhin an Kaufentscheidungen. Sofern wir zupacken, dann größtenteils aus emotionalen Gründen.

Andernfalls, warum lieben Menschen einen Ferrari, Gabana-Schuhe oder feudale Restaurants? Nicht unbedingt wegen der Beschaffenheit. Sondern aufgrund der Emotionen, die ihnen diese Gegenstände und Orte überliefern. Sie erstehen ein Lebensweise. Eine Anregung. Noch dazu: die ist allerhand teurer als der eigentliche Materialwert.

Hat ihr Text also Emotion? Wählen Sie Worte, die Gefühl  kreieren? Bewegen Sie zum Aufkauf? Begeisterung ist der Schlüssel. Verführen Sie. Flirten Sie. Ja, ebenso das. Menschen gefallen Texte, die einen gewissen Appeal ausstrahlen (Text Appeal).

Wir existieren und denken in Bildern. Für Ihr Schriftgut bedeutet dieses: Falls es Ihnen gelingt eine Story zu schildern und im Denkapparat Ihres Lesers Bilder zu fabrizieren - als Folge bleibt er im Gedächtnis. Umgedreht gilt: Reihen Sie alleinig trivial leere Abstraktionen aneinander, hinterlässt Ihr Text bestimmt nicht einmal einen schale n Nachgeschmack.

Aber seien Sie vorsichtig. Bilder und Sinnbilder sind das Salz in der Suppe eines jeden Textes. Und was fürSpeisen gilt, gilt ebenfalls für das geschriebene Wort: Zu viel Würze verdirbt den Geschmack.

Um sich bei der Art und Weise mit Bildwelten nicht zu verlaufen: Berücksichtigen Sie, dass die Bilder zum Inhalt passen. Falls Sie sich für eine Wortwelt entschieden haben, verweilen Sie in ihr. Dosieren Sie ebenso den schönsten bildlichen Vergleich sparsam.

 

Powered by

Powered by SkillZone