Mon11192018

Last updateFri, 16 May 2014 2pm

Betriebswirtschaftliches

Zusammenfassung der Zielsetzungen bei Auslandsinvestitionen II

Wie für die nationale als wiewohl für die weltumspannende Organisation ergeben sich die Zielvorstellungen prinzipiell identisch:

- Benefitstreben, Term der erwerbswirtschaftlichen Leitfaden (Struktur differenter Kennzeichen)

Fremdstaatliche Teilsysteme - Geschäftsleitungszusammenhänge

Die bisherigen Austeilungs- und Geschäftsleitungszusammenhänge zwischen der AG und ihren fremdstaatlichen Teilsystemen, zeigte die dazugehörenden Zuständigkeiten als auf die Geschäftsbereiche, die von dem jeweiligen Untersystem vertreten wurden, und auf Mitglieder des Vorstandes der Firma diversifiziert.

Zwei wesentliche Anforderungen - Grundmuster einer Organisation

Nach welchem Grundmuster eine Organisation im konkreten Fall auszurichten ist, ist nicht zuletzt von den Aufgaben abhängig, die sie zu bewältigen hat. Die Wirksamkeit von organisatorischen Verwebungen ist nicht bei allen Aufgaben ohne Unterschied. Im optimalen Sachverhalt soll eine Struktur so vorgesehen sein, dass sie wenigstens einer von zwei wesentlichen Anforderungen genügt:

Drei ausschlaggebende Motive der industriellen Investitionspolitik

Die folgenden Textabschnitte beschäftigen sich zuallererst mit generell gehaltenen Strategieformulierungen. Darauffolgend werden die Zielsetzungen und -Dimensionen pointiert behandelt und die dominanten Zielsetzungen daraus herauskristallisiert.

Geeignetes Personal für das jeweilige Tätigkeitsland finden

Das Tauglichkeitsangebot in dem jeweiligen Wirkungsland legt der internationalen Unternehmung besondere Beschaffungseinengungen auf, deren Verkleinerung unter anderem durch die Entsendung von geeignetem Personalbestand aus dem Heimatbetrieb oder durch die Lehre von Personal des Betätigungslandes herbeigeführt werden kann.

Schiffs- Similarität - Vielschichtigkeit der Umweltumstände

Die Glaubhaftigkeit der Theorie, dass eine Unternehmung, welches ferner auf landfremden Märkten Aktivität entfaltet, in jeder Hinsicht rascher und mit geringerem Risiko zu extendieren vermag als eine Unternehmung, die sich alleinig der Bedienung des einheimischen Marktes widmet, wird unter anderem mit der steigernden Masse und dem wachsenden Gewicht der weltweiten Unternehmungen gegeben.

Marktgebiet - und Kundenorientierungsheit

Die Marktgebiets- und Kundenorientierungsheit der neuen Organisation wird am Beispiel der Sektion kaufmännische Abwicklung/Ersatzteile sehr deutlich. Sie zeichnet sich durch eine klare Unterscheidung des Tätigkeits- und Befugnissbereichs nach dem Kriterium Marktgebiet-Region aus.

Leitungs/ Entscheidungskompetenzen der Multinationalen Unternehmung

Setzt man als Kondition für die Ermächtigung von Leitungs- bzw. Entscheidungskompetenzen in der multinationalen Unternehmung die Gewichtung an, die den Eigenheiten der globalen Unternehmung bei der Verfolgung ihrer Gesamtaufgabe beigemessen wird, so lassen sich prinzipiell drei Abwandlungen voneinander trennen:

Die dezentralisierte Spielart, das heißt, die Entscheidungskompetenz wird gutenteils an die Subsysteme delegiert,

Markt - Wettbewerb - strategische Aspekte

"Verallgemeinernd kann festgestellt werden, dass in Verhältnis zu Untersystemen eine bestimmte Kompilation zwischen weitergehender De- und Zentralisierung der Aufgaben- und Kompetenzverteilung zwischen Untersystemen und Entscheidungszentrum im Zeitablauf vorzufinden ist."

Erwiderungsfähigkeit schaffen im Falle eines Risikos

Der Firmeninhaber trifft seine Entscheidungen auf der Ausgangsebene einer realen Umwelt, die er jedoch nur durch Unsicherheiten verzerrt wahrnimmt und die vorherbestimmt ist, sich fortgesetzt zu verändern, wobei die Vorhersagen des Unternehmers einem Fehlerrisiko unterliegen.

Für die weltumspannende Betätigung erweisen sich die Umwelten als apart, und die Unstetigkeiten und Risiken sind bei

Umstrukturierung nach Markt- und Kundenorientiertheit

Die Erfahrungen, die während eines Zeitraums von etwa einem Jahr gesammelt wurden, waren ausschlaggebend für die Entscheidung der Geschäftsbereichsleiter, den Geschäftsbereich auf der Voraussetzung einer Markt-und Kundenorientiertheit umzustrukturieren (qualitative Abänderung der Organisationsstruktur).

Weitere Bestimmende Größen für den Entschluss, den Geschäftsbereich

Besonderes Augenmerk- dedizierte politische und geschäftliche Risiken

Die Bedeutsamkeit des Entwicklungsrisikos wächst mit der Zeitspanne, die die Planung umfasst. Wie weit in die Zeit die Planungen reichen müssen, hängt von der Beschaffenheit der Geschäftsverpflichtungen ab. Ein Trader muss nur einige Wochen oder gar Tage vorwärts entwerfen, während die Planer von Atommeilern in Kategorien von Jahrzehnten denken müssen.

Maßgrößen für Unternehmungswachstum

Im Schriftgut wird der Begriff Unternehmenswachstum uneinheitlich gebraucht. Maßgrößen für das Unternehmungswachstum sind Umschlag, Marktanteil, Arbeitskräfte, Periodengewinn u.a.m.; sie ermöglichen eine quantitative Reflexion des Unternehmungswachstums.

Zielvorstellung nationaler und weltweiter Unternehmen

Pensels eingehende auf Erfahrung beruhende Untersuchung lässt erkennen, dass bei einigen Betrieben der Beschluss nach 'overseas' zu investieren teilweise zufallsbedingt war, teilweise Reaktion auf Umweltentwicklungen in bestimmten Ländern herrührte. Bei diesen Betrieben lagen Abstraktionformulierungen der Art vor wie:

Geografische Zerteilung

Marketingstrategische Regelentscheidungen

Zwischen den weiter oben beschriebenen Begebenheiten ist augenfällig, dass die Marktanteilsanstiege in den fremden Märkten unangetastet blieben.

Für die wachstumspolitischen Ziele des Geschäftsbereichs ergeben sich dazu größere Relevanz als für die Durchdringung des inländischen Absatzgebietes, nämlich durch den Zukauf der X.-AG haben sich die Marktanteile in verschiedenen

Voraussetzungen beim Aufkauf von ausländischen Mitbewerbern

Nach der erfolgten Gewinnung rein gedanklicher Aussagen und empirischer Forschungsergebnisse und deren Umwandlung auf gesonderte Problematiken der weltumspannenden Unternehmung, wird nun die Kritische Auseinandersetzung des Aufkaufs des ausländischen Mitbewerber in Angriff genommen.

Die Komplexität der Zusammenhänge und der Bestimmungskennzeichen für die Kaufentscheidung

Zielkomplexe - Auslandsinvestition

Als Strategie-übergreifende Aktion der Zielkomplexe erstens bis drittens ist die Installation eines Teilsystems in den Vereinigte Staaten von Amerika (fürderhin US-Corp so genannt) anzusehen. Diese Auslandsinvestition hatte mehrere wohlüberlegte Zielvorstellungen. Zum einen waren es ökonomische Zielsetzungen (Erschließung neuer / Entfaltung bestehender Absatzmärkte und -Marktanteile) und die

Praktizierte aggressive Gebührenpolitik und Ihre Folgen

Wie vorab oben erwähnt, praktizierte die X.-AG aggressive Gebührenpolitik in den Märkten, die von unserem Geschäftsbereich ebenfalls bearbeitet wurden; der X.-AG war es dank des verhältnismäßig hohen Techniklevels der Aggregate nur durch den Preis ermöglicht, in den Märkten einzudringen und Marktanteilserhöhungen zu bekommen.

Rentabilitätsrechnung/ Kostenvergleichsrechnung

Eine Kostenvergleichsrechnung kam nicht zur Einsatz, da keine Optionen zu Investitionen X.-AG in Betracht gezogen wurden. Darüber hinaus erfolgte keine Rentabilitätsrechnung, so dass über die Verzinsung der eingesetzten Finanzen keine Aussagen vorlagen (noch mittlerweile bestehen).

Zusammenfassung der Zielsetzungen bei Auslandsinvestitionen

Die nachfolgenden Ausführungen sind zum Teil wörtlich der Wissenschaftlichen Literatur entnommen. Dies um den überaus prägnanten Informations- und Aussagegehalt der darin dargestellten Forschungsergebnisse möglichst extensiv wiederzugeben.

Investitionsrechnung - Risikoanalyse

Obgleich die bisher behandelten Verfahren eine Betrachtung von Dependenzen der verschiedenen Unternehmensbereiche nicht vorlegen, zeichnet sich die Routine der synchronen Investitionsrechnung dadurch aus, dass sie erprobt, den "... Überschneidungen und reziproken Abhängigkeitsbeziehungen, durch gleichzeitige Entscheidungen, das heißt durch synchrone Investitionsplanungen, gerecht zu

Powered by

Powered by SkillZone