Sat07212018

Last updateFri, 16 May 2014 2pm

Handelspapiere und Wechselhaftigkeit

Wechselhaftigkeit

Die Quotationen von Handelspapieren weisen im Zeitverlauf Unstetigkeiten auf. Das Maß dieser Schwankungen binnen einer bestimmten Spanne wird als Veränderlichkeit bezeichnet. Die Kalkulation der Unbeständigkeit erfolgt unter Zuhilfenahme von historischer Daten nach determinierten statistischen Routinen.

Je höher die Variabilität eines Wertpapiers ist, umso intensiver schlägt die Börsennotierung nach oben und unten aus.

Die Vermögensanlage in Anteilscheinen mit einer hohen Wandelbarkeit ist schlussendlich gewagter, insofern sie ein höheres Verlustpotenzial mit sich bringt.

Liquiditätswagnis

Die Zahlungsfähigkeit einer Geldanlage beschreibt die Gelegenheit für den Investor, seine Vermögenswerte unentwegt zu marktgerechten Preisen zu veräußern.

Das ist normalerweise dann der Fall, für den Fall, dass ein Anleger seine Handelspapiere verkaufen kann, ohne dass schon ein normal großer Absatzauftrag zu spürbaren Quotationsschwankungen führt und nur auf signifikant niedrigerem Quotationsniveau abgewickelt werden kann.

Prinzipiell sind Breite und Tiefe eines Marktes gravierend für geschwinde und einfache Wertpapiertransaktionen: Ein Markt besitzt Tiefe, für den Fall, dass eine große Anzahl offene Verkaufsaufträge zu Preisen direkt über dem dominanten Preis im Markt existent sind und andersherum eine große Anzahl offene Zukaufsaufträge zu Preisen direkt unter dem aktuellen Börsennotierungsniveau.

Als breit kann ein Markt tituliert werden, falls diese Aufträge nicht lediglich viele sind, statt dessen sich darüber hinaus auf hohe Handelsvielheit beziehen.

Angebots- und nachfrageverbundene Zahlungsunfähigkeit

Für Probleme beim Erwerb oder Vertrieb von Wertpapieren können enge und zahlungsunfähige Märkte verantwortlich sein. In vielen Fällen geschehen tagelang Notierungen an der Börse, ohne dass Umsätze erfolgen. Für jene Wertpapiere existiert zu einer bestimmten Börsennotierung nur Angebot (Briefkurs) oder allein Nachfrage (Geldbörsennotierung).

Unter solchen Umständen ist die Ausführung eines Kauf- oder eines Verkaufsauftrages nicht sofort, allein in Teilen (Teilabarbeitung) oder nur zu negativen Bedingungen machbar. Darüber hinaus können hieraus höhere Abwicklungskosten in Erscheinung treten.

Powered by

Powered by SkillZone