Mon12172018

Last updateFri, 16 May 2014 2pm

Betrieblicher Leistungserbringungsprozeß

In absehbarer Zeit zeigten die gesammelten Erlebnisse der Unternehmungen, daß es nicht genug ist, Fabrikate in guter Konsistenz und zu sinnigen Preisen herzustellen sowie diese unter Benutzung erhöhter Salesanstrengungen an den Mann zu bringen.

Der Beweggrund für die vielen Flops war darin zu sehen, daß man keinesfalls bereits bei der Erzeugnisentwicklung - also vor der Wareherstellung — die Wünsche und Bedürfnisse der etwaigen Verbraucher in Betracht zog. Auch in allen anderen gewinnorientierten Aktivitäten hat man sich zu wenig auf die Marktforderungen ausgerichtet.

Um nunmehr in einer augenfälligen Käufermarkt-Situation mit der bequemen Rolle des Verbrauchers und den Selbständigkeitsbestrebungen des Handels bestehen zu können, ist eine absolute Neuorientierung in der Unternehmenspolitik zwingend.

Die Produktionsausrichtung führt in der Begebenheit des Käufermarktes unzweifelhaft in eine Bredouille. Ebenso die Verkaufsausrichtung ist kein Überlebensrezept. Die einzige Aussicht muß in einer detaillierten Kunden- bzw. Marketingausrichtung gesehen werden.

Die Bedürfnisse des Kundenstammes werden zum Zentralproblem aller profitorientierten Entscheidungen und Aktionen, denn die Unternehmensorganisation „lebt vom Markt". Dieses ist der Kernpunkt des zeitgerechten Marketing.

Im Gegensatz zu der oben genannten anfänglichen Marketing-Benennung auf der Basis der Verkaufsorientierung muß also der neue Vorstellungsinhalt des Marketing gewichtig weiter gefaßt werden. Marketing ist beileibe nicht ein funktionaler Ausschnitt der Firmas und insofern gleichfalls gewiss nicht das letzte Glied im betrieblichen Leistungserbringungsprozeß.

Marketing steht vielmehr am Anfang des Unternehmenspräsenzprozesses und strahlt von hier auf die betrieblichen Sektoren aus. Marketing wird somit zu einem Plan der Unternehmenssführung. Die exakte Begriffsabgrenzung von Meffert bringt diese Anforderung markant zum Ausdruck.

Somit ist Marketing:

Planung, Absprache und Inspektion aller auf die aktuellen und potenziellen Märkte in Linie gebrachten Unternehmensaktivitäten. Mithilfe einer dauerhaften Erfüllung der Kundenbedürfnisse sollen die Unternehmensziele im gesamtunternehmerischen Güterversorgungsprozess verwirklicht werden.

Powered by

Powered by SkillZone