Mon10222018

Last updateFri, 16 May 2014 2pm

Konjekturelle und jahreszeitliche Einflüsse- Handelsplatzwachstum

Der Vertriebsmarkt einer Unternehmung zeigt sich über  einen längeren Zeitabschnitt hinweg als lebhaftes Gebilde. Im Zeitverlauf lassen sich vielfältige Markttrenden untersuchen, die mit den Begriffen Marktschwankung, Marktverschiebung und Marktsättigung zu beleuchten sind.

Marktschwankung

Als Marktschwankung werden Geschehnisse bezeichnet, die um die Hintergrundrichtung (statistischer Trend) eines Marktes pendeln.

Es handelt sich demgemäß an diesem Punkt um Ereignisse der Bedarfshöhe und damit der Vertriebmenge aller Lieferanten (Marktvolumen) auf einem Marktplatz im Zeitverlauf. Ursachen für Marktschwankungen können z.B. in der Saisonalität des Bedarfs, in volatilen Verbrauchsroutinen der Bedarfsträger usw. liegen.

Marktverschiebung

Durch Marktverschiebungen wird die Umschlagplatzstruktur längerfristig verändert. Der Impuls für Marktverschiebungen ist in einer Modifikation der Abnehmerbedürfnisse zu sehen.

So hat beispielsweise der Wunsch nach Urlaubsreisen in Verknüpfung mit ansteigender Kaufkraft zu einer Verlagerung von Inlands- auf Auslandsreisen und von Zug- auf Flugreisen geführt. Der komplette Bedarf nach Trips ist dennoch geblieben.

Marktsättigung

Die Beziehung zwischen dem in einer definiten Periode gegebenen Umschlagplatzvolumen und dem gleichermaßenen Marktplatzpotential bezeichnet man als Sättigungsgrad des Marktes. Eine Marktsaturation liegt dann vor, für den Fall, dass das Marktvolumen mit dem Marktpotential deckungsgleich ist.

In diesem Sachverhalt sind für eine Unternehmung Umsatzfortentwicklungen nur zu Lasten der Wettbewerber realisierbar. Als stark gesättigte Märkte sind z.B. der Spülmittel-, Zigaretten- und Süßwarenmarkt anzusehen.

Marktplatzdynamik kennzeichnet die Entfaltung eines Marktes und ist für die Strategieentwicklung entscheidend. Die Handelsplatzdynamik wird mehrheitlich durch das Umschlagplatzwachstum gemessen, das die Vergrößerung der Umschlagplatzgröße innerhalb eines festgelegten Zeitraums darstellt.

Neben dem allgemeingültigen Handelsplatzwachstum sollten auch konjunkturelle und jahreszeitliche Einflüsse in die Überprüfung einbezogen werden.

Powered by

Powered by SkillZone