Fri06222018

Last updateFri, 16 May 2014 2pm

Artikel-und Firmenname - Produktpersönlichkeit

Monomarken

Die Monomarke wird mit einem angepassten Marketingprogramm zu einer eigenständigen Produktpersönlichkeit aufgebaut.

Sortimentsmarke

Bei der Sortimentsmarkenstrategie wird ein singulärer, alle Artikel der Unternehmung umfassender 'Familienname' gewählt.

Es steht zweifellos, daß für die Durchsetzung einer Monomarke im Marktplatz hohe Marketingaufwendungen erforderlich sind. Dennoch wird diese Strategie von vielen Markenwarenunternehmung angewandt.

Da keine Verkettung zwischen Artikelname und Firmenname existiert, ist der Organisationsruf nicht vom Ergebnis des Handelsgutes abhängig. Stellt sich ein neuartig eingeführtes Fabrikat als Flop (Niete) heraus, so hat das wenigstens aus der Anschauungsweise des Konsumenten keinerlei negativen Wirkungen auf das Image der Firma.

Die Präferenz des Markennamens erfolgt nach der 'Identitäsmaxime ', das bedeutet Artikelname und Firmenname sind äquivalent. Die Sortimentsmarkenstrategie wird von vielen Organisationen in den unterschiedlichsten Industriebranchen angewandt.

Der Nutzen der Sortimentsmarkenpolitik liegt darin, daß die Marketinganstrengungen für die einzelnen Erzeugnisse gering sind, weil selbige als 'Sortimentsmarken' mittels des homogenen Namens vom Sortiment sozusagen mitgetragen werden.

Die Einführungskosten für Sortimentsmarken sind ins Gewicht fallend weniger bedeutend als für Monomarken, da weder Kosten für die Namensgebung noch für die Ankündigung der Marke entstehen.

Die einzelne Sortimentsmarke hat einen Vorteil haben vom Vertrauensvorschuss auf Handels- und Verbraucherseite, insoweit ein positives Firmenimage vorliegt. Dieser mögliche 'Goodwill-Transfer' von der Firma zum einzelnen Fabrikat hin stellt folglich für das neue Elaborat eine wesentliche Starthilfe bei der Marktimplementierung dar.

Die Sortimentsmarkenpolitik zeigt dann Grenze, sowie innert des Artikelprogramms überaus unterschiedliche Warengruppen hergestellt und verkauft werden. Hierbei müssen naturgemäß für die jeweiligen Fabrikatlinien unterschiedliche 'Familiennamen' geführt werden.

Powered by

Powered by SkillZone