Sun01202019

Last updateFri, 16 May 2014 2pm

Moderne Beziehung

Übergangsphasen-Erwachsen

Die Frage nach den besonderen Eigenschaften des Erwachsenenalters in der Gegenüberstellung beispielsweise zum Jugendalter und zum Alter beileibe nicht mühelos zu beantworten ist.

Verschiedenartige Herangehensweisen liefern stellenweise unterschiedliche Feststellungen und vereinzelt überhaupt Kontradiktionen. Festzustellen ist: Es gibt keine lebensaltersmäßige Festsetzung des geheißenen Erwachsenenalters, zumeist ist die Phase von 20 oder 22 bis 60 oder 65 Jahren angesprochen.

Emotionen und Kontaktverhalten während der Vorpubertät

Die seelische Erscheinungsgestalt der Pubertät und Vorpubertät mit ihren Verhaltenswidrigkeiten und zwischenmenschlichen Kontroverseen muten an, im maßgeblichen zeitgekoppelt, somit epochalbedingt zu sein.

Erst 5. - 6. jährige verbalisieren

Die Abgrenzung der Kognition ist eine wesentliche Bedingung für die Fortentwicklung der übrigen kognitiven Leistungen. Das Tiefensehen und die Perzeptionskonstanz fußen auf vererbten Prädispositionen, sollen aber anhand Übung noch ausgebildet werden.

Spiel und Ideenreichtum von Kleinkindern - Auftreten des kleinen Individuums

Spiel und leichtes Tun ist signifikantes Auftreten des kleinen Individuums. Es lernt folglich, sich in seiner Umwelt zurechtzufinden, mit Stoffen und Gegenständen umzugehen, eigene Eingebungen werkrealisierend zu effektuieren und persönlich Erlebtes umzusetzen.

Zu Beginn ist das Spiel vollends zweckfrei, schrittweise werden freilich stets konzentrierter bestimmte Ziele angezielt.

Adoleszente und voreheliche Sexualkontakte

Der größte Teil der Adoleszenten begrüßt voreheliche Sexualkontakte, dessen ungeachtet alleinig dann, falls Liebe damit verbunden ist. Liebe wie auch Treue sind die elementaren Grundlagen, die Jugendliche für ihre Beziehungen deklarieren und nach denen sie ihren

Reifungsvorgang und Lernerfolg von Kindern

Die Entwicklung der Persönlichkeit ist ein eingliedernder Hergang, daraus ergibt sich: die daran eingebundenen Kriterien stehen in enger gegenseitiger Interaktion. Im einzelnen Dasein können die verschiedenen Aspekte dennoch eine unterschiedlich bedeutsame Signifikanz haben:
 
Veranlagung (Gene)

Weiterentwicklungstatkraft

Rückmeldungsfähigkeit und Kurzzeitgedächtnis nehmen mit höherem Alter verhältnismäßig ab. Die Intensität dieser Leistungsverringerung wird jedoch wie im Zuge intellektueller Tauglichkeiten von der Übung, von der sozioökonomischen ebenso wie der gesundheitlichen Situation des Individuums überlagert.

Interessenaffinität, Kameradschaften - Schulkinder

Die Gruppierung gestaltet ein spezifisches Wertvorstellungensystem ebenso wie eine öffentliche Sichtweise. Sie fördert das Gruppierungsbewußtsein zufolge offensiver

Relevanz des ersten Lebensjahres - Verwirklichung des Menschen

Das erste Lebensjahr ist von besonderer Relevanz für die Verwirklichung des Menschen. Weiterentwicklung beginnt aber keineswegs erst nach der Entbindung, stattdessen bereits vorher. Über die vorgeburtliche (pränatale) Entfaltung kennen wir, daß diese mit einer extrem großen Schnelligkeit abläuft:

Schon der Embryo verfügt über alle inneren Organe, und am 43. Tag ist die Anordnung des Gehirns bereits voll ausgebildet.

Powered by

Powered by SkillZone