Wed08172022

Last updateFri, 16 May 2014 2pm

Marketing

Die Marktbruchstück- Strategie

Marktsegmentierung

Für das Sehen wahrer Marketingopportunitäten spielt die Marktsegmentierung eine ansehnliche Rolle. Nachfolgend soll von daher die Marktsegmentierung als wohlüberlegte Marketingresolution näher betrachtet werden.

Der Salesmarkt ist ein lebhaftes Konstrukt

Der Salesmarkt einer Unternehmenspräzens zeigt sich über  einen längeren Zeitabstand hinweg als lebhaftes Konstrukt. Im Zeitablauf lassen sich einige Marktveränderungen aufnehmen, die mit den Notationen Marktschwankung, Marktverschiebung und Marktsättigung zu umschreiben sind.

Zentrale Steuerungsmöglichkeiten im Verkauf

Die für die Festlegung von performanzgerechten Verkaufsquoten je Reisenden unumgängliche Bestimmung der regionalen Verkaufspotentiale sollte im Konsumgütersegment mittels Absatzkennziffern erfolgen, denen entweder Kaufkraft- oder Umschlagsindikatoren zugrundegelegt werden.

Im Investitionsgüterbereich bietet sich die Anzahl der Firmen oder der Angestellten in den Branchen als Basis für Salesindikatoren an.

Das Salespolitische Instrumentarium- vier Hauptelemente

Das salespolitische Instrumentarium beinhaltet vier Haupt elemente (Submix-Bereiche). Zur Gruppierung Produkt- und Programmpolitik wird ebenfalls die Gewährung von Garantieleistungen und der Kundenbetreuung gezählt. Die Abgeltungspolitik (auch Kontrahierungspolitik bezeichnet) beinhaltet die Einzelmittel Entgeltpolitik, Rabattpolitik, Konditionenpolitik und die Verkaufsfinanzierung.

Verbrauchs- und Gebrauchsgut-Nutzungsdauer

Der persönliche Nutzen als eine erreichbares Element des Zusatznutzens beinhaltet alle Erwartungen und Überlegungen, die das spezielle, subjektive Verhältnis des Abnehmers zu dem Erzeugnis berühren.

Während beispielsweise bei einem Automobil der Grundnutzen im ' rapiden Fortbewegungsmittel' gesehen werden kann, besteht der persönliche Vorteil unter Umständen in der 'Freude am Fahren' oder in einer signifikanten Sicherheitsorientierung.

Verkaufsausrichtung und Kundenstammwünsche

Bei der Trendanalyse hin zu einem fortschrittlichen Marketing lassen sich drei Dynamiksphasen vermöge der Orientierung in der Unternehmensorganisationspolitik exponieren: Herstellungsorientierung, Verkaufsausrichtung und Kunden- bzw. Marketingorientierung.

Gesamtkommerzieller Güterversorgungsablauf- Verkaufspolitisches Instrumentarium

Das verkaufspolitische Instrumentarium umfasst vier Haupt elemente (Submix-Bereiche). Zur Gruppierung Artikel- und Programmpolitik wird ebenso die Begebung von Garantieleistungen und der Kundenbetreuung gezählt. Die Entgeltpolitik (ebenso Kontrahierungspolitik genannt) inkludiert die Einzeltools Entgeltpolitik, Abschlagspolitik, Konditionenpolitik und die Absatzfinanzierung.

Unternehmensorganisationsvorgang- Ausgangspunkt Marketingforschung

Aus den vorigen Ausführungen wurde betont, daß die Unternehmensorganisationen mittlerweile gezwungen sind, sich an das Fordern, Bedürfnissen und Erwartungen der Konsument und Verwender anzulehnen.

Auswirkungen von Marketingaktivitäten- Marketingforschung

Aus den vorherigen Erklärungen wurde offensichtlich, daß die Unternehmungen dieser Tage gezwungen sind, sich an das Wünschen, Bedürfnissen und Annahmen der Abnehmer und Verwender zu zu richten.

Warenbereiche und Marktsegmentierung

Beispielgebendes für die Marktsegmentierung

Die auf Kundenstammseite befindlichen Haarschwierigkeiten werden durch Spezialhaarshampoos für fettes oder trocken, für dumpfes, dünnes oder normales Haar wie auch mit Haarwaschmittel gegen Schuppen spezifisch gelöst („Scharfschützenfunktion").

Grundnutzen-Technische Funktion des Produktes

Inhalt des Produktbegriffs

Aus absatzwirtschaftlicher Ansicht ist dagegen bei einem Produkt keinesfalls so sehr der technische Standpunkt gewichtig, sondern mehr die mit dem Produkt mögliche Sinnstiftung für den Erwerber.

Der Verbraucher bzw. Verwender verbindet mit einem Fabrikat bestimmte Sinnvorstellungen und Nutzenerwartungen.

Markt-Quantitative Eigenschaften

Quantitative Eigenschaften des Marktes

Die Marktausmaße sind Ausdruck einer Quantifizierung des Marktablaufs. Durchgängig lassen sich dabei folgende Denkweisen erwähnen:

• Marktkapazität

Die Marktkapazität ergibt sich aus der Menge der Bedarfsbesitzer und deren gewöhnlicher Konsumptions- bzw. Inanspruchnahmesfrequenz.

Erscheinungsformen von Marktpartnern

Marktpartner können in drei Erscheinungsformen klassifiziert werden. Es sind diese solche Personen oder Gruppierungen, die als Partner der Unternehmenspräzens mit ihr in gewerblicher Konnex stehen:

a)    Vorgelagerte Marktpartner:

Arbeitnehmer
Versorger
Kapitalgeber

Es stehen vier wesentliche Marktstrategien zur Verfügung

Eine Unternehmung muß perpetuell auf der Suche nach neuen Vertriebs- und Gewinnmöglichkeiten sein. Dafür ist es obligat, die vom Markt zur Verfügung gestellten Möglichkeiten zuzu identifizieren und vermittels eines bestmöglichen Mitteleinsatzes für die Organisation zu gebrauchen.

Grundgedanke des Produkt - Managements

Das Produkt-Management zählt gegenwärtig zu den mehrheitlich diskutierten Gruppierungen innert der Marketingstruktur. In der Industrie stellt sich an diesem Punkt keinesfalls mehr so ausgesprochen die Frage, ob, sondern inwiefern das Produkt-Management in den einzelnen Organisationen zu praktizieren ist.

Die Lösung hierauf wird im Blickpunkt der nachkommenden Verständlichmachungen stehen.

Aktivitätsniveau der salespolitischen Instrumente - Marketing - Mix

Reifung anderweitiger Marketingstrategien und Wahlentscheidung (Marketing-Mix)

In den vorhergehenden Planungsphasen wurde aufgeklärt, wo die Organisation steht (Tatbestanduntersuchung) und in welche Tendenzen die Entfaltungen vermutlich verlaufen (Prädiktion). Darauf gründend war festzulegen, wohin die Unternehmung will (Marketingziele). In der anschließenden Entwicklungsphase geht es nun darum, wie die Zielsetzung erreicht werden kann.

Erwiderung auf Preisinitiativen - Planung von Preismodifikationen

Bei der Planung von Preismodifikationen bzw. Erwiderung auf Preisinitiativen der Wettbewerber ist es für die Firma unentbehrlich, nebst der längerfristigen Preisuntergrenze (Vollkostendeckung) speziell des Weiteren seine kurzzeitige Preisuntergrenze zu verstehen. Bei der Verfolgung konkreter Ziele kann es für eine kurze Zeit angebracht sein, sich mit der Deckung der veränderlichen Kosten zufrieden zu geben.

Wettbewerbsorientierte Preisausbildung

Zusätzlich zu der Produkt-, Kommunikations- und Distributionspolitik stellt die Entgeltpolitik eine der vier Streben innerhalb des absatzpolitischen Instrumentariums dar. Sie setzt sich aus den Einzelinstrumenten Entgelt-, Nachlass- und Konditionenpolitik wie auch Salesfinanzierung zusammen.

Innert der Entgeltpolitik kommt der Preispolitik die bei weitem größte Bedeutsamkeit zu.

Nachfrage nach Erzeugnissen- Marktaggregation

Begriffskerngehalt und Substanz des Marketing

Zur Erkenntnis der Marketing-Notation ist es adäquat, erst einmal den Wechsel im Markt darzustellen. Berechtigt spricht man davon, daß  die Transition vom Verkäufer- zum Käufermarkt als die Initialisierung

Bedürfnisse des Marktes justieren

Produktpolitik umfasst jegliche Entscheidungen, die in unmittelbare Relation mit dem einzelnen Produkt getroffen werden und darauf ausrichtet sind, neue Produkte zu realisieren und im Markt einzuführen (Produktinnovation), momentan im Markt etablierte Produkte zu variieren (Produktmodifikation) wie noch 'alte' Produkte aus dem Programm auszulesen (Produkteliminierung) (Meffert).

Das Alter der Kunden als Einteilungskriterium- Marktsegmentierung

Bedingungen für die Marktsegmentierung

Für die Marktsegmentierung bieten sich einige Merkmale. Diese sollen dagegen angesichts ihrer Eignung für die praktische Inanspruchnahme folgenden Anforderungen genügen:

Powered by

Powered by SkillZone